· 

Wetterbericht vom Frosch

 

8. April 2021

 

Guten Morgen ihr da draußen!

Der Frosch steht in dem kleinen Schuppen hinterm Marmeladenglas und sucht etwas.

 

Er ist immer noch aufgewühlt...

Gestern hatten die finsteren Gestalten sich wieder getroffen und geschwurbelt, was das Zeug hielt. Sie überboten sich beinahe in dem Schwachsinn, den sie von sich gaben. Wer warum in Zukunft was vielleicht nicht mehr dürfen können sollte. Einer drosch schlimmere Phrasen als der andere...

 

Das alles hätte gar eine gewisse Komik haben können, wie sie sich da versuchten gegenseitig zu übertreffen, nur betrafen deren Entscheidungen in erster Linie den kleinen Elefanten, den Igel, den kleinen Kakadu, die kleine Maus, das rosa Einhorn und so viele andere der Strandkinder und somit das Leben aller Strandbewohner.

 

Der Frosch spürte da die altbekannte Verzweiflung in sich hochkriechen, gleichzeitig spürte er aber auch Mut und Kraft zum Widerstand in sich.

 

Er begegnete diesem Gefühlswirrwarr gemeinsam mit dem Häschen. Sie hatten sich am Abend noch im Marmeladenglas getroffen und ihre Optionen ausgelotet. Das Krokodil und das Eichhörnchen saßen betreten dabei, die Kleinen spielten friedlich.

Es war klar, dass sie alle die Pläne der finsteren Gestalten nicht mittragen würden; dass sie sich dagegen wehren würden, gemeinsam mit den anderen Strandbewohnern. Gemeinsam sind wir stark!

 

Und wie hatte gestern das Okapi gesagt? Alles der Reihe nach, Schritt für Schritt. Abwarten, was kommt und dann darauf reagieren. Dann wird das schon...

 

Da! Zurück im Heute und im Marmeladenglasschuppen hatte der Frosch endlich gefunden, wonach er gesucht hatte. Eine Keule! Eine verbale Keule! Die konnte er demnächst sicher noch gut gebrauchen...

 

Euch allen einen mutigen, kraftvollen Tag! Und denkt daran: Wir sind viele und wir werden jeden Tag mehr. Und denkt an die Kraft eurer Gedanken! Der Frosch drückt euch alle mal ganz lieb.

 

 

© 2021 - Daniela Bezold

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0