· 

Wetterbericht vom Frosch

 

25. März 2021

 

Guten Morgen ihr da draußen!

Der Frosch ist vorhin aufgewacht und hat gemerkt, dass es ihm an Leichtigkeit fehlt!

 

Er hatte so viel im Kopf, was zu tun ist - Stube fegen, Leiter wischen, Bücherregale abstauben, Wäsche machen und natürlich den Tisch und die Stühle draußen vom Sand befreien...

Fast war ihm, als flögen Besen und Putzlappen in seinem Kopf herum. Das Innendrin vom Kopf war ja sowieso immer das bewegteste Körperteil beim Frosch.

 

Er überlegte, was er als erstes tun sollte und beschloss, dass er als allererstes mal wieder leicht sein wollte. Nur, wie wird man leicht, wenn der Kopf da oben drauf schon so schwer ist?

 

Der Frosch macht das dann mit Tanzen. Ja genau! Er stellt die Musik an, dreht den Lautstärkeregler auf 17, hopst erst ein bisschen hin und her und fängt dann an sich zu drehen und die Hüften zu shaken. Der ganze Frosch wackelt.

 

Er schnappt sich den Besen in die rechte Hand und den Putzlappen links und feudelt damit im Rhythmus schwingend alles durch. Nach einer Stunde ist das Marmeladenglas blitzsauber und der Kopf des Frosches leicht. Geschafft...

 

So. Und jetzt gibt´s erstmal einen schönen Kaffee...

 

Euch allen einen tollen Tag mit Rhythmus im Blut!

 

© 2021 - Daniela Bezold

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0