· 

Wetterbericht vom Frosch

 

23. März 2021

 

Guten Morgen ihr da draußen!

Der Frosch erwacht, weil ihm unheimlich warm ist. Nach einigen trüben und kühleren Tagen scheint heute die Sonne mit voller Kraft. Er räkelt sich gähnend im Bett. Dann schlägt er die zu warme Decke weg, krabbelt nach oben die Hängematte und macht es sich dort gemütlich. Ein schwül-warmer Wind weht vom Landesinneren her. Aber immerhin - Luft, die sich bewegt.

Träge lässt der Frosch ein Bein baumeln und verliert sich in Gedanken.

 

Gestern hatte er einen sehr reinen Wein eingeschenkt bekommen. Jeder reagiert auf so etwas anders, der Frosch erstmal mit Rückzug.

 

Er denkt dann darüber nach, wieviel Wahrheit sich in dieser Kritik versteckt, was dies im Umkehrschluss für ihn bedeuten würde und wie viel davon die eigene Wahrheit ist und wie viel die vom Gegenüber. Und ob die unterschiedlichen Wahrnehmungen und deren Deutung uns nicht als Individuum ausmachen und es in diesem besonderen Falle ja gar nichts mit kränkender Kritik zu tun hätte, sondern mit der persönlichen Erfahrung, die jeden von uns im Laufe des Lebens prägt.

 

Manchmal ist die Wucht der Gedanken so groß, dass der Frosch eine Nacht drüberschlafen muss, um zu einem Schluss zu kommen.

 

Er versteht, dass es sein Bier ist, wie er mit reinem Wein umgeht und beschließt, es sich nicht zu Herzen zu nehmen, sondern dieses zu öffnen für die Meinung der oder des anderen. Er freut sich, um eine Erfahrung reicher zu sein und speichert dies unter "Erfahrung" in seiner Amygdala (1) ein.

 

Als er gerade so ein seinem Mandelkern verweilt, fällt ihm das Kätzchen ein und wie liebevoll es sich um Frau Maus gekümmert hat, als diese wiederum ihren reinen Wein nicht vertragen hat.

 

Und dann weiß der Frosch, dass das das Wichtigste ist: Sich umeinander kümmern, jeden so sein lassen, wie er ist mit all seinen Meinungen und Erfahrungen und trotzdem im Herzen bei sich bleiben. Dieses wird dem Frosch nun plötzlich ganz leicht und er beschließt, dass es Zeit ist, für den ersten Kaffee des Tages.

 

Euch allen einen wunderbaren Tag mit vielen schönen und und erfahrenden Momenten.

 

PS: Und wen das Thema "Wahrheit" noch weiter umtreibt, der kann sich hier in der Radiosendung von Susanne Landskron aus dem Dezember 2020 noch ein wenig umhören:

 

"Radio Rüsselsheim - Klangmomente" im Dezember ´20 und Januar ´21 (2)

 

Der Frosch hat hier auch seinen Senf dazu gegeben... ;-)

 

© 2021 - Daniela Bezold

 

Quelle:

1. "Amygdala - Mandelkern", Wikipedia, 21.03.2021

2. "Klangmomente - Wahrheit", Susanne Landskron, Dezember 2020

 

 

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0