· 

Wetterbericht vom Frosch

 

18. März 2021

 

Guten Morgen ihr da draußen!

Dem Frosch war es gestern gar nicht gut gegangen. Er hatte eine Entscheidung zu fällen und genau so kam es ihm vor: Als stünde er mit dem Hackebeil vor den ganzen Mög- und Unmöglichkeiten und müsste rigoros die eine oder andere davon weghauen.

 

Weil der Frosch aber nicht gerne haut und überhaupt generell lieber abwartet, ob sich nicht doch noch eine glückliche Fügung ergibt und ihm die Sache aus der Hand nimmt, tat er sich schwer und war sogar ein bisschen unglücklich...

 

Mit all seinem Gedankenwust im Kopf saß er dann gestern am Strand, ließ sich Sand durch die Froschfinger rieseln und zerbrach sich den grünen Kopf. Ihm brummte der Schädel...

 

Da sah er die Eule auf sich zukommen. Die ließ sich neben ihm nieder und schaute ihn prüfend an.

"Ich habe Kopfzerbrechen, weil ich nicht gut mit Äxten umgehen kann", klagte der Frosch.

 

"Im Prinzip ist es doch ganz einfach", sagte die Eule. "In dir drin weißt du schon, was du möchtest, die Entscheidung ist längst gefallen." Der Frosch fragte "Und wie finde ich sie nun?". Die Eule überlegte einen Moment und meinte dann: "In deinem Bauch. Du findest sie in deinem Bauch. Hör doch..."

 

Die Eule flatterte weiter und der Frosch horchte in sich hinein. Hm. Er legte sich zurück, schaute in den blauen Himmel, mahnte "Ruhe!" an seinen Kopf und fühlte. Und siehe da: Eine Möglichkeit lag im rechten Oberbauch, die andere ganz unten links und hinten, fast hinter dem Herzen, fand er auch noch eine. Und tatsächlich...! Die eine zwackte ein bisschen mehr als die anderen beiden. Er öffnete die Augen. Er wusste, was zu tun war.

 

Eilig erhob er sich und hopste nach Hause zu seinem Marmeladenglas, denn er wollte schnell damit beginnen.

 

Danke, liebe Eule!

 

Euch allen einen tollen Tag mit guten, bauchkompatiblen Entscheidungen!

 

© 2021 - Daniela Bezold

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0