· 

Wetterbericht vom Frosch

 

14. März 2021

 

Guten Morgen ihr da draußen!

Der Frosch klappt erst das eine und dann das andere Auge auf. Dann gähnt er. Ist spät geworden gestern - für Froschverhältnisse...

 

Er war wieder bei denen mit den Schildern am Strand. Und musste sich dort angekommen doch sehr wundern.

 

Der Papagei war da. Er war komplett schwarz gekleidet und hatte Freunde mitgebracht. Sie standen etwas abseits und hielten ein großes Banner vor sich, auf dem etwas stand wie, dass ja alles nicht so schlimm sei und die Strandbewohner sich nicht so anstellen sollten. Und auf keinen Fall ihren rechten Fuß benutzen, was der Frosch nicht so richtig verstand.

 

Außerdem hatten sie netterweise eine riesige Musikbox dabei und versuchten, die Veranstaltung mit launiger Musik zu untermalen.

 

Das war sicher sehr nett gemeint vom Papagei, doch so konnten die mit den Schildern sich kaum unterhalten. Deshalb war es gut, dass der Akku der Box bald leer war und der Papagei und seine Freunde wieder gingen. Wahrscheinlich nach Hause, wo sie sich ja augenscheinlich gerne aufhielten.

 

Der Frosch und die mit den Schildern standen noch eine ganze Weile beisammen und unterhielten sich - nun in angenehmer Lautstärke - und sicherten sich zu, dass der ganze Spuk bald ein Ende nehmen würde. Es wurde sehr spät...

 

Nun ist der Frosch müde. Es ist Sonntag und er hat frei. Er blinzelt also kurz ins warme Sonnenlicht, beschließt, dass für heute alles gut ist, so wie es ist, macht die Augen wieder zu und schlummert noch ein wenig.

 

Euch allen einen sonnigen, bezaubernden Sonntag voller Hoffnung.

 

© 2021 - Daniela Bezold

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0